Wien | Tulln


Klienten-Info


Ermäßigter Steuersatz von 5% - Belegausstellung

August 2020
Kategorien: Klienten-Info
Seit 1. Juli gilt ein reduzierter Umsatzsteuersatz von 5% im Bereich der Gastronomie, Beherbergung, Kultur und Medienbereich. Der ermäßigte Steuersatz ist vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 anwendbar. 
In den unten angefügten Links finden Sie Details in welchen Bereichen der ermäßigte Steuersatz anzuwenden ist. 
 
Belegausstellung/ Rechnungsausstellung:
Der ermäßigte Steuersatz von 5% ist zwingend anzuwenden. Wird auf der Rechnung ein höherer Steuersatz ausgewiesen, so wird dieser kraft Rechnungslegung an die Finanz geschuldet. Der Vorsteuerabzug entfällt für diese Rechnungen. Es ist jedoch möglich die Rechnungen manuell durch den Rechnungsausteller/leistender Unternehmer zu berichtigen.
 
Folgende Informationen hat das BMF bezüglich Rechnungen und Registrierkassen veröffentlicht:
Der Ausweis des ermäßigten Steuersatzes von 5% kann auch durch eine entsprechende Textänderung auf dem Beleg erfolgen. Es kann auch eine händische Korrektur bzw. Korrektur mittels Stempels auf dem Beleg vorgenommen werden. 
 
Folgende Textmuster wurden veröffentlicht:
Grundsätzlich gibt es keinen diesbezüglichen Mustertext in einem Gesetz oder einer Verordnung. Es müssen aber die gesetzlichen und verordnungstechnischen Erfordernisse erfüllt werden. Dies kann wie in den folgenden Beispielen dargestellt, normkonform umgesetzt werden:
 
Bsp. 1:
Die Kassa unterstützt/verwendet Symbole oder Schlüsselzahlen für unterschiedliche Steuersätze. Für den 5 %-Steuersatz wird neu z.B. das Symbol „Z“ vergeben. Der Ausweis auf dem Beleg erfolgt für „Z“ beispielsweise mit 10 % Umsatzsteuer.
Folgende Anmerkung genügt: „Z: Nettobetrag und MwSt auf Bon mit 10% ungültig; korrekt 5 %“
 
Bsp. 2:
Der ermäßigte Steuersatz von 5 % ist im Unternehmen nur für einen Artikel anwendbar. Der Ausweis auf dem Beleg erfolgt für diesen Artikel, beispielsweise Zeitungen, zu den bisher nach § 10 Umsatzsteuergesetz anwendbaren Steuersätzen.
Folgende Anmerkung genügt: „Nettobetrag und MwSt auf Bon für Zeitungen mit 10 % MwSt ungültig; korrekt 5 %“
 
Bsp. 3:
Der ermäßigte Steuersatz von 5 % ist im Unternehmen für alle Artikel anwendbar, die bisher unter den ermäßigten Steuersatz von 10% fielen. Der Ausweis auf dem Beleg erfolgt für diese Artikel mit 10 % Umsatzsteuer.
Folgende Anmerkung genügt: „Nettobetrag und MwSt auf Bon für Artikel mit 10 % MwSt ungültig; korrekt 5 %“
 
Bsp. 4:
Der ermäßigte Steuersatz von 5 % ist im Unternehmen für mehrere Artikel mit unterschiedlichen Steuersätzen anwendbar. Der Ausweis auf dem Beleg erfolgt für diese Artikel zu den bisher nach § 10 Umsatzsteuergesetz anwendbaren Steuersätzen.
Folgende Anmerkung genügt: „Nettobetrag und MwSt auf Bon für den/die Artikel, der/die dem ermäßigten Steuersatz von 5 % unterliegt/unterliegen, ungültig; korrekt 5%“
 
Wenn der Kunde eine „Mehrwertsteuerrechnung“ benötigt, weil er Unternehmer ist 
  • Rechnungsbetrag unter 400€
    Wenn der Steuersatz maschinell falsch angedruckt wird auf der Rechnung, so kann der Rechnungsaussteller eine entsprechende Korrektur auf 5% vornehmen.
  • Rechnungsbetrag über 400€
  • Bei Rechnungen über 400€ gelten die Regelungen gemäß § 11 Abs. 1 Z 3 UStG: 
    • das (Netto-)Entgelt der Leistung, der anzuwendende Steuersatz, sowie der auf das Entgelt entfallende Steuerbetrag sind anzugeben. Daher muss das (Netto-)Entgelt, der anzuwendende Steuersatz und der auf das Entgelt entfallende Steuerbetrag korrigiert und ausgewiesen werden. 
Für Umsätze, die dem ermäßigten Steuersatz von 5 % unterliegen, können Nettobetrag und Steuerbetrag wie folgt direkt aus dem Bruttobetrag berechnet werden:
  • Nettobetrag = Bruttobetrag / 1,05
  • Steuerbetrag zu 5 % MwSt = Nettobetrag * 0,05 oder (= Bruttobetrag - Nettobetrag) oder (= Bruttobetrag / 1,05 * 0,05).
  • Diese Beträge müssen dann auf der Rechnung angeführt werden.
 
 
Praxisbeispiel: Bewirtungsspesen – Registrierkassenbeleg mit 10% und 20% keine entsprechende Textanmerkung oder händische Korrektur bzw. Korrektur mittels Stempel.
Der Vorsteuerabzug entfällt für diese Rechnung!
 
 
Alle Infos zum Thema Senkung der Umsatzsteuer auf 5% und Auswirkungen auf Registrierkassen finden Sie unter
 
Die FAQ zum Thema ermäßigter Steuersatz Gastronomie, Beherbergung, Kultur und Publikationen finden Sie unter